Mittelverwendungskontrolle

Transparenz und Vertrauen

Mittelverwendungskontrolle

Wenn ein Mensch Ihnen sein Geld anvertraut hat, möchte er sichergehen, dass es bestimmungsgemäß verwendet wird. Indem Sie Ihren Fonds einer wirtschaftsprüferischen Mittelverwendungskontrolle unterwerfen, machen Sie es Ihren Anlegern leicht, Ihnen zu vertrauen.

Nichts könnte wichtiger für Sie sein, denn Vertrauen ist die Basis jeder erfolgreichen Geschäftsbeziehung.

Dabei sollten Sie sich nicht mit dem einmaligen Abhaken einer Investitionskalkulation zufrieden geben. Eine progressive Mittelverwendungskontrolle vermag für einen Fonds viel mehr zu leisten. Indem Sie eine Kontrolle der

  • Anlegergelder und Fremdmittel sowie der
  • laufenden Einnahmen und der
  • laufenden Ausgaben

etablieren, erhalten Sie für Ihren Fonds ein Controlling-Tool, das Sie intern zur eigenen Nachschau, aber auch in der Kommunikation mit Ihren Anlegern, positiv nutzen können.

Auf diese Weise machen Sie Ihren Fonds nicht nur in der Investitionsphase, sondern auch darüber hinaus transparent und erwerben auf diese Weise die Anerkennung Ihrer Anleger und des Marktes.

Durch die jährliche Berichterstattung unserer Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte stellen wir für Sie sicher, dass Ihren nicht in Bilanzzahlen, sondern in Liquiditätsflüssen denkenden Anlegern die Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge der Fondsgesellschaft verständlich und nachvollziehbar werden. Ihre Anleger lernen so das Produkt, in das sie investiert haben zu verstehen und werden erkennen, dass sie Ihnen als dem Initiator dieses Produktes vertrauen können. Als Mittelverwendungskontrolleur / Mittelverwendungskontrolleurin stehen Ihnen unsere Profis von A-Z mit Rat und Tat zur Seite.